Erster Flohmarkt im Schrebergarten

– ein voller Erfolg!

Nachdem zahlreiche Kleingärtner wochenlang die Hitze der Mittagsstunden genutzt haben,
um in ihren kühlen heimischen Kellern zu räumen, auszumisten und zu packen, ging es Ende August
(27.08.16) richtig rund in der Anlage!

Ca. 50 Stände sind es geworden, die von Kleingärtnern und deren Freunden aufgebaut wurden.
Vieles wechselte den Besitzer – zahlreiche Interessenten stöberten und schlenderten durch die
Anlage, um zu feilschen oder einfach die fröhliche Atmosphäre zu genießen. Einige
Flohmarktschnäppchen zogen auch einfach ein paar Gärten weiter und machten den ein oder
anderen Mitgärtner oder Gärtnerin glücklich.Besonders gut kamen die verschiedenen Leckereien am Vereinshaus an. Trotz zahlreicher Kuchen-
Spenden war das Kuchenbuffett um 16.30 Uhr bis auf den letzten Krümel blank geputzt!
Würstchen – egal ob Krakauer oder „Normale“, gehen bei Kleingärtnern immer und es war
für niemanden eine Überraschung, dass es auch bei diesem Event so gut lief.
Ein besonderes Highlight und eine echte Bereicherung war erstmalig ein veganer Stand. Sascha,
der leckere Cig köfte Dürum anbot, fand begeisterte Abnehmer und wenn es nach uns geht, wird
er sicherlich nochmal eingeladen, falls es eine Wiederholung des Flohmarktes geben sollte!
Es gab tolle Gespräche, viele interessierte Gäste, die gar nicht wussten, wie offen unsere Anlage
für Besucher ist. Im Vorfeld waren direkte Anwohner eingeladen worden, uns auf einen Kaffee
zu besuchen, was begeistert angenommen wurde.
Kleingärtner, die selber keinen Stand hatten oder zum Helfen eingeplant waren, flanierten trotz
großer Hitze interessiert durch die Anlage und zeigten sich überrascht, wieviel Leben solch
ein Flohmarkt in eine Gartenanlage bringen kann!

die_gutachter_im_schrebergarten

Die münsterische Band „Die Gutachter“ sowie die Solistinnen Luise Weisehaas und Janna Leise vervollständigten die fröhliche Atmosphäre.

saengerin_im_grossen_dahlkamp

postkarte_flohmarktMein persönlich schönstes Erlebnis waren ein paar ältere (deutliche älter – einer der Herren ist über 90!) Kleingärtner, die spontan mitmachten beim Flohmarkt und entweder über ihre Nachbarn Sachen verkauften oder einfach einen kleinen Stand auf ihrem Rollator aufbauten und bei Livemusik versuchten, ihre Dinge an die Frau oder den Mann zu bringen.

Alle waren sich nach dem Flohmarkt einig, dass das nicht der letzte Flohmarkt gewesen sein darf.

Nun lassen wir uns überraschen, wann es das nächste Mal ans Feilschen & Stöbern gehen wird…